ZTE Grand X IN – Neues Android Smartphone mit NFC

ZTE Grand X INUnd wieder eine aktuelle Meldung von der IFA in Berlin. Im September soll der chinesische Hersteller ZTE das neue Smartphone auf den Markt bringen.

Natürlich ein Handy, das NFC-fähig sein wird.

Technische Infos zum ZTE Grand X IN

Das Smartphone wird mit dem Google Betriebssystem Android 4.0 ausgeliefert. Das besondere Herzstück des ZTE Grand X IN ist aber der Atom-Prozessor Z2460, der aus dem Hause Intel stammt. Das Handy bringt gerade mal knapp 140 g auf die Waage und hat die Maße 127 x 65 x 9,9 mm. Durch die Intel-XMM-6260 Plattform kannst du im Download eine Geschwindigkeit bis zu 21 Mbit/s erreichen. Natürlich werden auch die Netze EDGE und HSDPA unterstützt. Surfen kannst du über die gängigsten WLAN-Standards und natürlich mit Bluetooth 2.1.

Weitere Highlights

Laut Herstellerangaben kann das 10,9 cm große TFT-Display 16 Millionen Farben darstellen. Die Auflösung liegt bei 960 mal 540 Pixel. Und mit der 8-Megapixel-Kamera und Autofokus kannst du gestochen scharfe Bilder machen. Für die Videotelefonie findest du auf der Vorderseite des Gerätes nochmals eine 0,3 Megapixel-Kamera. Mit dem Grand X IN Smartphone kannst du ab sofort Videoaufnahmen in Full-HD machen und mit 1080 p wiedergeben. Du hast aber nicht nur HD-Videoaufnahmen, sondern auch einen HD Sound.

Mit dem Arbeitsspeicher von 1 GB und dem internen Speicher von 4 bzw. 16 GB kannst du jede Menge Bilder, Lieder und auch Videos auf deinem Smartphone bereithalten. Reicht dir das immer noch nicht, dann ergänze den Speicherplatz mit einer Micro-SD-Karte um 32 GB. Der Akku macht all dies mit, denn vollgeladen hat er eine megalange Laufzeit, so die Angaben des Herstellers ZTE. Und mit dem integrierten FM-Radio, dem Gyro-Sensor, dem Kompass, dem Lichtsensor, dem Distanzsensor und der NFC-Fähigkeit hast du weitere Features, die dieses Smartphone zu einem der neuen Highlights machen.

Angaben zum Preis hat der Hersteller ZTE bisher noch nicht gemacht. Der Preis liegt aber vermutlich zwischen 350 und 400 Euro. Es ist auch noch nicht bekannt, ob ein Update auf Android 4.1 möglich ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.