Spiele und die NFC-Funktion des Handys

NFC ist ursprünglich für Handys und Smartphones geplant worden, um den berührungslosen Zahlungsverkehr einzuführen. Durch Sicherheitsbedenken vonseiten der Nutzer hat sich der Ansatz noch nicht wirklich durchgesetzt. Stattdessen hält die NFC-Technik über den Weg der NFC-Tags Einzug in den Alltag, da er mit automatisierten Einstellungen ein gewisses Maß an Bequemlichkeit und Komfort schafft. Du hast sicher den letzten Beitrag dazu gelesen.

Mit einem Spiel NFC vorstellen

Bereits vor rund 2 Jahren versuchte Nokia, mit dem C7 die NFC-Technik auf harmlose Weise vorzustellen. Das Spiel ‚Angry Birds Magic‘ ist so konzipiert worden, dass Spieler zur Erlangung weiterer Levels ihr Handy mit einem anderen Nokia-Handy ‚kreuzen‘ mussten. Da das Ganze nur mit dem Betriebssystem Symbian Anna funktionierte, kannst du dir denken, dass dieser Umstand nicht gut von Nutzern aufgenommen wurde. Auf dem Nokia 701 mit Symbian war zusätzlich ‚Asphalt 5‘ vorinstalliert.

Mehr davon?

Bisher hat sich die NFC-Technik auch bei Spielen noch nicht durchgesetzt. Außer den Ambitionen von Nokia sind bisher keine Bestrebungen anderer Hersteller bekannt und wie lange du darauf warten musst, mit Freunden Avatare, Boni und Levels auszutauschen, bleibt noch unbekannt. Die Liste der NFC-fähigen Handys überspringt in Kürze die 100er Marke, aber es sieht so aus, als gehörten Spiel-Casinos zu den ersten Anbietern, die NFC-Handys für ihr Spiel nutzen werden. Welche Möglichkeiten sich durch die Nutzung von NFC im Zusammenhang mit Spielen ergeben, zeigt dir der Werbefilm für Wii U und das Spiel ‚Rayman Legends‘. Ob Datenschutzbedenken, Konzepte für NFC-fähige Spiele oder die NFC-Technik in Handys selbst Gründe für das Ausbleiben dieses Vergnügens sind, lässt sich nicht zweifelsfrei klären. Hoffen wir, dass es bald einen Pionier gibt, der den Anfang macht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.