Panasonic Eluga mit NFC im April

Panasonic ElugaLang hat die Marke Panasonic kein neues Produkt der Marktwirtschaft vorgestellt. Im April 2012 wird Panasonic nun sein neuestes Smartphone dem europäischen Markt bekannt machen. Mit einem Kampfpreis und ausgeklügelter Technik will Panasonic mit dem Eluga punkten – ob das gelingt?

Ab April für unter 400 Euro zu kaufen

Bereits vor einem Monat hat der Markenhersteller sein neuestes Werk dem Markt präsentiert. Nun wird das Panasonic „Eluga“ ab April 2012 auch auf dem europäischen Markt zum Verkauf stehen. Auf der japanischen Webseite wurde dies durch den Hersteller aus Japan bekannt gegeben. In dem Heimatland Japan erfolgte die Markteinführung bereits Ende März. Für das neue Smartphone von Panasonic liegt die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers bei 399 Euro. Gelistet ist es bei einigen Online-Händlern jedoch schon zu Preisen um die 370 Euro.

Wasserdicht und Staubgeschützt

Das Eluga erfüllt die internationalen IP57-Standards. Für das Geld bekommt man also ein Smartphone, welches bis zu einem Meter Tiefe wasserdicht ist und bis zu 30 Minuten. Ebenso ist das Eluga staubgeschützt. Dieses Smartphone gehört zu den schlanksten seiner Gattung mit einer Dicke von 7,8 Millimetern. Das Gewicht beträgt 103 Gramm und somit gehört das Eluga nicht zu den schwersten Smartphones.

Hochauflösendes OLED-Display

Der Touchscreen des Geräts beträgt 4,3 Zoll. Dies entspricht 10,9 Zentimeter. Es handelt sich hier um ein OLED-Display. Die Auflösung des Smartphones beträgt 960 x 540 Pixel. In dieser schlanken Hülle ist der 1 GHz schnelle Doppelkernprozessor OMAP4430 von Texas Instruments versteckt. Der Arbeitsspeicher wird mit 1 GB zur Verfügung gestellt. Um gute Foto- und auch Videoaufnahmen zu gewährleisten, wurde eine 8-Megapixel-Kamera in das Eluga integriert, die sich sogar mit Autofokus steuern lässt. Eine Erweiterung des internen Speichers ist bei dem Smartphone mangels dem micro-SD-Steckplatz nicht möglich.

Aktuellste Technologie – NFC, DLNA & GPS

Das Eluga unterstützt mit bis zu 14,4 Mbit/s im Downstream GPRS, EDGE und HSDPA. Weiterhin ist das Smartphone mit WLAN (802.11b/g/n) und Bluetooth (2.1 + EDR) ausgestattet. Ebenso darf das Eluga GPS, DLNA und Near-Field-Communication-Technik (NFC) sein Eigen nennen. Das NFC kann etwa für das bargeldlose Bezahlen genutzt werden. Ein Mikro-USB-Anschluss und eine 3,5-mm-Klinkenbuchse vervollständigen das Zubehör des Smartphones.

Kraftvoller Akku

Der Akku verspricht mit 1.150 mAh eine nicht sehr hohe Laufzeit. Eine maximale Gesprächszeit von vier Stunden wird laut dem Hersteller Panasonic angegeben. Wenn der Akku im Stand-by-Modus gehalten wird, dann soll dieser rund zwölf Tage durchhalten.

Die Auslieferung des Smartphones Eluga erfolgt noch mit Android „Gingerbread“ (2.3.5). Nach Angaben des Herstellers Panasonic soll ein Update auf das aktuelle Android 4.0 „Ice Cream Sandwich“ im Sommer erscheinen. Das Eluga glänzt zusätzlich mit vorinstallieren Apps, unter anderem VieraRemote- App. Mit dieser App kann das Smartphone gleichzeitig als Fernbedienung für den Fernseher dienen, oder für andere Heimkinogeräte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.