NFC für den Massenmarkt

Die Technik NFC rückt immer mehr in den Fokus bei verschiedenen Herstellern, da sie sowohl vom Preis-Leistungs-Verhältnis her als auch von den neuen Möglichkeiten massenmarktfähig geworden ist. Um allerdings die sichere und vor allem einfacher Technik jedermann zugänglich zu machen, ist es notwendig das alle Kunden über ein Gerät mit integrierter NFC-Technik verfügen. Da diese Technologie allerdings erst seit kurzer Zeit auf den Markt drängt, das Interesse daran allerdings sehr große ist haben sich findige Techniker Gedanken dazu gemacht wie bestehende Geräte, insbesondere Handys bzw. Smartphones nachgerüstet werden können, um ebenfalls in den Genuss dieser Technik zu kommen.

NFC auf einer Micro-SD als Lösung

Eine vielversprechende Idee ist die Nutzung des Micro-SD-Slots. Das Unternehmen Infineon hat sich mit diesem Thema beschäftigt und in Zusammenarbeit mit weiteren Unternehmen eine Lösung gesucht, NFC-Chips auf einer Micro-SD unterzubringen. Micro-SD-Karten gehören zu den am meisten verbreiteten Speicherkarten im Handy bzw. Smartphonebereich. Auch Tablet Computer verfügen meistens über einen solchen Speicherkartenslot. Da es möglich ist Speicherkarten zu beschreiben und auszulesen wäre also die Kommunikation in beide Richtungen möglich. Die Idee der Unternehmen ist es nun auf eine solche Speicherkarte einen NFC-Chip aufzubringen, um eine Kommunikation mit Sende- und Empfangseinheiten die auf dieser Technik basieren möglich zu machen. So wäre es möglich, beispielsweise Zugtickets zu kaufen, ohne jemals zum Schalter gegangen zu sein oder aber einen Automaten bedienen zu müssen.

Vor- und Nachteile

Diese Möglichkeit wirkt auf den ersten Blick sehr charmant, da Nutzer nicht darauf angewiesen wären, direkt neue Geräte anzuschaffen. Durch die Verwendung des Kartenslots würde allerdings auch die Möglichkeit wegfallen, den Speicher des Gerätes zu erweitern. Vor allem ältere Geräte verfügen über weniger Internen-Speicher und sind meistens auf die Nutzung einer Speicherkarte angewiesen. Für Nutzer eines Gerätes das über ausreichend Speicherplatz verfügt ist es allerdings eine echte Alternative, bevor ein komplett neues Gerät angeschafft werden muss. Auf lange Sicht handelt es sich dabei trotz alledem nur um eine Zwischenlösung die das Produkt bzw. die Technik NFC interessanter gestaltet, da langfristig abzusehen ist, dass alle mobilen Geräte standardmäßig über einen solchen Chip verfügen werden. Die Kosten halten sich in Grenzen, was es für alle Hersteller von mobilen Endgeräten sehr attraktiv macht diese Technik zusätzlich anzubieten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.